≡ Herstellersuche

Suche nach Ort oder Postleitzahl

Umkreissuche

Suche nach Dienstleistungen


≡ Stichwortsuche

Navigation
Skip to main content

Seminar- und Lehrgangsangebote des Wirtschaftsverbandes Saar e.V.

  • Auskunft und Beratung unter Telefon-Nr.: 0681/9 91 81 12 (Herr Weiand), e-mail g.weiandschreiner-saar.REMOVE-THIS.de
  • Dienstzeiten: Montag - Freitag von 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr und von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr, freitags von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr. Bezüglich der genauen Veranstaltungstermine bitten wir um Beachtung unserer Veröffentlichungen im "Wohnhandwerker"
  • Anmeldungen sind bis spätestens eine Woche vor Lehrgangsbeginn an die Fachinnung Holz und Kunststoff, Von der Heydt, 66115 Saarbrücken, zu richten.  Absage bzw. Verschiebung der Veranstaltungen durch den Veranstalter bleibt vorbehalten. Absagen der Teilnehmer führen nicht zur Rückerstattung der Gebühren.
  • Veranstaltungsort ist jeweils die Schreinerlehrwerkstatt in Saarbrücken - Von der Heydt.
  • Es gelten die jeweils angegebenen Lehrgangsgebühren; in Klammern die Lehrgangsgebühr für Personen, die entweder nicht selbst Mitglied der Fachinnung oder des Jungmeister- oder Förderkreises sind bzw. nicht bei einem Innungsbetrieb arbeiten.
  • Die einzelnen Lehrgänge können bei genügender Teilnehmerzahl auch als bildungsurlaubsfähige Veranstaltung an Werktagen durchgeführt werden. Für weitere Auskünfte beachten Sie oben Ziffer 1.
  • Zur Meistervorbereitung wenden Sie sich bitte an die HWK-Saarbrücken oder an die Staatliche Meister- und Technikerschule (SMTS)

 

 

 

Seminar- und Lehrgangsangebote der Fachinnung Holz und Kunststoff Saar, Von der Heydt, 66115 Saarbrücken

Stand Mai 2017

 

Vorbemerkung:

1. Auskunft und Beratung unter Telefon-Nr. 0681/ 991 81-12 (Herr Weiand). Dienstzeiten: Montag – Freitag von 8:00 Uhr bis 12:30 Uhr und von 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr, freitags von 8.00 Uhr bis 14:00 Uhr. Bezüglich der genauen Veranstaltungstermine bitten wir um Beachtung unserer Veröffentlichungen in unserer Publikation "Wohnhandwerker"

2. Anmeldungen sind bis spätestens eine Woche vor Lehrgangsbeginn an die Fachinnung Holz und Kunststoff , Von der Heydt, 66115 Saarbrücken, zu entrichten. Absage bzw. Verschiebung der Veranstaltungen durch den Veranstalter bleibt vorbehalten. Absagen der Teilnehmer führen nicht zur Rückerstattung der Gebühren.

3. Veranstaltungsort ist jeweils die Schreinerlehrwerkstatt in Saarbrücken-Von der Heydt.

4. Es gelten die jeweils angegebenen Lehrgangsgebühren; in Klammern die Lehrgangsgebühr für Personen, die entweder nicht selbst Mitglied der Fachinnung oder des Jungmeister- oder Förderkreises sind bzw. nicht bei einem Innungsbetrieb arbeiten.

5. Einzelne Lehrgänge können auch als bildungsurlaubsfähige Veranstaltung an Werktagen durchgeführt werden.

 

 

A. Fertigung mit CNC-Maschinen

Dauer: 52 Stunden

Inhalte : Werksstattorientierte Programmierung (WOP) mit Praxisbezug - Betriebssystem Windows - Begriffe der CNC-Technik  (Grundlagen/Geschichte) – Steuerungsarten  - Meßsysteme – Eingabemöglichkeiten - Technologische und geometrische Informationen – Spannsysteme – Werkzeugverwaltung - Abarbeiten von selbst erstellten Programmen in Wood-WOP - Werkstückbearbeitung auf dem Bearbeitungszentrum BOF 41 der Firma Homag

Der Lehrgang wird durchgeführt in Abendform.

Gebühr:                      392,-- Euro (510,-- Euro)

Unterrichtsmittel:        60,-- Euro

 

B. Grundlehrgang CAD im Schreinerhandwerk

Dauer: 40 Stunden an zehn Abenden

Inhalte: Arbeitsweise eines Zeichenprogramms – Koordinatensysteme – Zeichenbefehle – Objektfangmöglichkeiten - Textgestaltung in der Zeichnung – Schraffuren – Bemaßungen – Ansichtszeichnungen - Konstruktionszeichnungen

Ziel:        Der Teilnehmer soll eigenständig Konstruktionszeichnungen nach DIN 919 erstellen.

Gebühr:          302,00 Euro (392,00 Euro)

 

C. Aufbaulehrgang CAD im Schreinerhandwerk

Dauer: 40 Stunden an zehn Abenden

Inhalte: Erstellen von Blöcken - Attribute und Definitionen - Anwendung der Layertechnik - Dreidimensionale Werkstücke als Flächen- und Volumenkörper - Bearbeiten von dreidimensionalen Werkstücken - 3D Konstruktionen von Möbeln im Raum - Übernahme von Repräsentationsgrafiken in die Textverarbeitung bei Angeboten
Ziel:        Der Teilnehmer soll nach Beendigung des Lehrgangs aus zuvor definierten Blöcken, selbständig Zeichnungen erstellen, dreidimensionale Werkstücke konstruieren und sie zu Repräsentationszwecken aufarbeiten

Gebühr:          302,00 Euro (392,00 Euro)

 

D. Faszination Drechseln

In mehreren Grund- und Aufbaukursen wird die Technik des Drechselns vermittelt und verfeinert. Maschinenkunde, Werkzeugkunde und das richtige Schärfen der Werkzeuge gehören ebenfalls dazu. Die Kurse sind nicht als „Leistungskurse“ anzusehen, es wird keine Benotung oder Bewertung vorgenommen. Es sind auch keine „Klassiker“ wie Geländerstäbe oder Spinnräder geplant. In einer entspannten und lockeren Atmosphäre soll spielerisch erkannt werden, wie weit es gehen kann. Moderne Drechselbänke ermöglichen individuelles und erfolgreiches Arbeiten. Die Idee und der Grundgedanke der Drechselkurse:

-       Förderung der eigenen Kreativität

-       Erkennen und verbessern der Formgebung

-       Sehen, Fühlen, Riechen unseres wundervollen Werkstoffes Holz

-       Die kreative Herstellung von Schreibgeräten, Dosen, Vasen, Küchenutensilien, Obstschalen u.v.m.

-       Farbliche Gestaltung, Endbehandlung der Oberflächen oder Vergoldung, vieles mehr ist möglich.

Referent ist Schreinermeister und Kunsthandwerker Benedikt Bohlinger aus Marpingen. Er ist Teilnehmer an diversen Ausstellungen wie der AAW- American Association of Woodturners, Teilnahme am "Professionelle Outreach Programs" Juni 2014, Phoenix, Arizona, oder der Ausstellung "Turn around" – der Handwerkskammer Hannover Internationale Ausstellung der Drechslerszene. Benedikt Bohlinger ist Mitglied des Landesverbandes und des Bundesverbandes Kunsthandwerk.

Die Kurse finden statt jeweils samstags von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr in der Schreinerlehrwerkstatt in Saarbrücken-Von der Heydt (Selbstverpflegung). Maximale Teilnehmerzahl 5 Personen. Es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen.

 

Grundkurs: 140,-- Euro

„Aus eckig wird rund“, Kennenlernen der Maschinen und Werkzeuge, Spannvorrichtungen,

Erstellen der ersten kleineren Übungsstücke wie Kreisel, Löffel oder kleine Blumenvase

Weitere Kurse im Anschluss an den Grundkurs:

- Aufbaukurs: 165,-- Euro

Langholzarbeiten, z.B. Dosen mit Deckel, herstellen von ersten Hohlgefäßen. Erste Querholzarbeiten, z.B. kleine Schalen und Behältnisse.

- Themenkurs einfache Schreibgeräte: 175,-- Euro incl. 1x Kugelschreiber und 1x Fallminenschreiber.

Kugelschreiber, Rollerball und Fallminenbleistift selbst herstellen. Die Kosten für diesen Kurs sind auch abhängig von der Anzahl der gewünschten Bausätze.

- Themenkurs Nassholz drechseln: 180,-- Euro

Schalen und Behältnisse, hauchdünn gedrechselte Objekte aus frischem Holz. Lassen Sie sich überraschen vom Arbeiten des Holzes! Beinhaltet mindestens eine Schale ca. 30 cm Durchmesser

 

 

 

 

 

Fertigung mit CNC-Maschinen

                    Dauer: 52 Stunden
                    Inhalte:

    • Werkstattorientierte Programmierung (WOP) mit Praxisbezug
    • Betriebssystem Windows
    • Begriffe der CNC-Technik (Grundlagen/Geschichte)
    • Steuerungsarten, Meßsysteme
    • Eingabemöglichkeiten
    • Technologische und geometrische Informationen
    • Spannsysteme
    • Werkzeugverwaltung
    • Abarbeiten von selbst erstellten Programmen in Wood-WOP
    • Werkstückbearbeitung auf dem Bearbeitungszentrum BOF 41 der Firma Homag  
    • Software Wood Wop 5.0 und 6.0

Die Lehrgänge wird durchgeführt in Abendform, 1 x wöchentlich, 17.30 Uhr bis 21.00 Uhr

Gebühr: 392,00 Euro (510,00 Euro Nichtinnnungsmitglieder)

Unterrichtsmittel: 60,-- Euro

 

Grundlehrgang CAD im Schreinerhandwerk

Dauer: 40 Stunden an zehn Abenden
Inhalt:

  • Arbeitsweise eines Zeichenprogramms
  • Koordinatensysteme
  • Zeichenbefehle
  • Objektfangmöglichkeiten
  • Textgestaltung in der Zeichnung
  • Schraffuren
  • Bemaßungen
  • Ansichtszeichnungen
  • Plotten einer selbsterstellten Zeichnung
  • Konstruktionszeichnungen
  • Arbeiten im Layoutbereich in verschiedenen Maßstäben
  • Erstellen von Zeichnungsvorlagen

Ziel:  Erwerb von Grundkenntnissen zum Zeichnen mit ACAD 2009 in 2D. Der Teilnehmer soll eigenstündig Konstruktionszeichnungen nach DIN 919 erstellen.
Gebühr: 302,00 Euro (392,00 Euro)

 

Aufbaulehrgang CAD im Schreinerhandwerk

Dauer: 40 Stunden an zehn Abenden
Inhalte:

  • Erstellen von Blöcken
  • Attribute und Definitionen
  • Anwendung der Layertechnik
  • Dreidimensionale Werkstücke als Flächenkörper, Volumenkörper
  • Bearbeiten von dreidimensionalen Werkstücken
  • 3D Konstruktionen von Möbeln im Raum 
  • Übernahme von Repräsentationsgrafiken in die Textverarbeitung bei Angeboten.

Ziel: Der Teilnehmer soll nach Beendigung des Lehrgangs aus zuvor definierten Blöcken, selbständig Zeichnungen erstellen, dreidimensionale Werkstücke konstruieren und sie zu Repräsentationszwecken aufarbeiten.
Gebühr: 302,00 Euro (392,00 Euro)

 

 

 

1. Qualifizierung zum "Bestattermeister"
2. Qualifizierung zum "Fachgeprüften Bestatter"
3. jährliche Bestatterfachtagung

 

Weiterbildungsangebote Bestatter

1. Bestattermeister
Als neuen Lehrgang bieten wir einen Vorbereitungslehrgang zum Bestattermeister an. Die Bestattermeisterprüfung setzt sich wie alle Meisterprüfungen im Handwerk aus den Teilen I bis IV zusammen. 
Teil III und Teil IV:
Teilnahme an einem entsprechenden Lehrgang bei der Handwerkskammer des Saarlandes und anschließende Prüfung dort. Alternativ kann aber auch eine erfolgreich abgelegte Meisterprüfung in einem anderen Handwerk auf die zu erbringende Prüfungsleistung angerechnet werden. Teil III und Teil IV entfallen dann vollständig.

Teil I und Teil II:
→1. Alternative
Teilnahme an einem umfassenden Vorbereitungslehrgang bei uns (über 300 Stunden) mit anschließender Prüfung zum Bestattermeister bei der Handwerkskammer.
→2. Alternative
Entsprechend der Anrechnungsempfehlung des Bundesinnungsverbandes für Bestatter kann auch eine erfolgreich abgelegte Prüfung zum fachgeprüften Bestatter dazu führen, dass von Teilen der Meisterprüfung zum Bestattermeister in Teil I und Teil  II abgesehen werden kann. Demzufolge gibt es von uns folgendes Lehrgangsangebot:

A. Teilnahme am Vorbereitungslehrgang zum fachgeprüften Bestatter (200 Stunden) und anschließende erfolgreiche Weiterbildungsprüfung bei der Handwerkskammer zum fachgeprüften Bestatter. 
B. Hinzu kommt dann noch ein Ergänzungslehrgang über 100 Stunden mit einer anschließenden (Teil-)Prüfung zum Bestattermeister bei der Handwerkskammer. Dieser Ergänzungslehrgang über 100 Stunden setzt sich wie folgt zusammen:

  • 50 Stunden Friedhofs- und Krematoriumsbetrieb zur Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung im Handlungsfeld 2 von Teil II der Bestattermeisterprüfung. 
  • 50 Stunden Vorbereitung auf die Situationsaufgabe gemäß Teil I der Bestattermeisterprüfung: Identifikation und Dokumentation auftragsbezogener Mängel und Darstellung von Mängelbeseitigungsmaßnahmen bei Erd- und Feuerbestattungen sowie Exhumierungen.

Wichtiger Hinweis!
Die vorgenannten Lehrgangsstunden geben lediglich die Präsenzzeiten im Lehrgang wieder. Weitere Stunden zum Selbststudium sind unbedingt zu berücksichtigen!
Termine: auf Anfrage

Gebühr: 
300 Stunden zum Bestattermeister                                             3.750,-- € (4.800,-- €)     
200 Stunden Lehrgang  zum Fachgeprüften Bestatter                2.500,-- € (3.200,-- €)
100 Stunden Ergänzungsmodul zum Bestattermeister               1.250,-- € (1.600,-- €)
zzgl. Vorbereitungskurse zu Teil III und Teil IV
zzgl. Prüfungsgebühren


2. Fachgeprüfter Bestatter

Vorbereitungslehrgang auf die Fortbildungsprüfung zum „Fachgeprüften Bestatter“  

Der Lehrgang zum Fachgeprüften Bestatter beginnt voraussichtlich im April diesen Jahres und gliedert sich in zwei Teile und findet überwiegend im Seminarraum der Verbandsgeschäftsstelle in Saarbrücken-Von der Heydt statt.

Der fachpraktische Teil beinhaltet die Bereiche Hygiene, Trauerraumgestaltung, Floristik, handwerkliche Arbeiten wie Sargausschlagen oder Grabmachertechnik und geht über 60 Stunden. Der fachtheoretische Teil umfasst die Lernfelder Kommunikation, Recht und Wirtschaft, Bestattungsarten, Abholung, Überführung im In- und Ausland, Brauchtum, kirchliche Zeremonien, DIN-Normen und die allgemeine Berufskunde. Dauer der Fachtheorie: 140 Stunden. Alle Unterrichtsinhalte werden von anerkannten Fachleuten auf dem jeweiligen Gebiet vermittelt – zu den Referenten gehören u. a. ein Bestattermeister, ein Rechtsanwalt, eine Thanatologin oder ein Standesbeamter.

Der Unterricht erfolgt in zwei verschiedenen Blöcken. Ein Block findet freitags von 17.00 Uhr bis 21.00 Uhr und samstags jeweils von 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr statt. Der andere Block läuft donnerstags von 17.00 Uhr bis 21.00 Uhr, freitags von 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr und samstags von 09.00 Uhr bis 13.15 Uhr. D. h. in der Regel zweimal im Monat finden Lehrveranstaltungen statt – in den Schulferien keine.

Die abschließende Prüfung erfolgt im praktischen und theoretischen Teil gemäß der besonderen Rechtsvorschriften für die Fortbildungsprüfung zum Fachgeprüften Bestatter der Handwerkskammer Saarbrücken.

Der Kurspreis beträgt für Mitglieder der Bestatterinnung Saar sowie des Tischler- und Bestatterverbandes Rheinland-Pfalz 2.700 Euro, für Nichtmitglieder 3.500 Euro. Hinzu kommen noch Materialkosten (ca. 250 €), Bücher (ca. 50 €) und die Prüfungsgebühren bei der HWK Saarbrücken (ca. 300 €).

 Bitte beachten Sie, dass die saarländische Innung die Lehrgänge im Vergleich zu anderen Anbietern sehr preisgünstig durchführt und als Besonderheit anbietet, dass beim Nichtbestehen der Prüfung kostenlos die Lehrgangsmodule wiederholt werden können!

Voraussetzung für die verbindliche Anmeldung ist der Eingang einer ersten Zahlung in Höhe von 500,-- €. Bitte Anmeldung auch per Mail vornehmen. Weitere Auskünfte erteilt Verbandsmitarbeiter G. Weiand, Tel. 0681/9 91 81-12, Email: g.weiandschreiner-saar.REMOVE-THIS.de


3. Jährliche Fachtagung
Im Februar bzw. März eines Jahres findet die Bestatterfachtagung im Landhotel Finkenrech in Tholey-Dirmingen statt. Es stehen immer wieder zahlreiche Themen auf der Tagesordnung mit interessanten Fachvorträgen. Die Veranstaltung wird flankiert von einer Ausstellung der Förderkreismitglieder aus dem Zuliefererbereich der Bestatter. Die Tagesgebühr beträgt in der Regel 40,-- Euro pro Person und beinhaltet alle Unterlagen, Tagungsgetränke und Abendessen.