Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

≡ Herstellersuche

Suche nach Ort oder Postleitzahl

Umkreissuche

Suche nach Dienstleistungen


≡ Stichwortsuche

Navigation
Skip to main content

Tarifabschluss in der ersten Runde

Zum 1. Juni 2019 steigt das Entgelt im saarländischen Schreinerhandwerk und den damit verbundenen Branchen um 2,7 %. Eine weitere Erhöhung um 2,2 % erfolgt ab dem 1. August 2020. Schon in der ersten Verhandlungsrunde zwischen dem Wirtschaftsverband Holz und Kunststoff Saar und der IG-Metall konnte neben diesem Ergebnis zudem auch eine überproportionale Erhöhung der Ausbildungsvergütung vereinbart werden.

Thomas Dahlem - Vorsitzender Tarifausschuss Bildnachweis: HKH Saar

„Wir wollten erneut für zwei Jahre abschließen und die Ausbildung im Schreinerhandwerk attraktiver machen“, so der Verhandlungsführer der saarländischen Schreiner, Thomas Dahlem aus Kleinblittersdorf. Zum 1. August 2019 steigt im 1. Lehrjahr die Vergütung von 490 auf 525 €. Eine weitere Steigerung ab dem 1. August 2020 führt im 3. Ausbildungsjahr zu einer Vergütung in Höhe von 835 €. Dahlem: „Damit liegen wir deutlich über den Beträgen der geplanten Mindestausbildungsvergütung der Bundesregierung."

Der sogenannte Ecklohn liegt mit der aktuellen Erhöhung für Schreiner, Baufertigteilmonteure und angestellte Bestatter bei 16,97 € pro Stunde und 14 Monate später bei 17,34 €. „Unsere Tarifvergütung hält damit jedem bundesweiten Vergleich in der Branche und auch mit anderen Handwerksberufen  im Saarland stand“, so Dahlem. Die Botschaft aus diesem Abschluss sei, dass sich die saarländischen Schreiner dem Wettbewerb um gute Mitarbeiter stellen durch solide und abwechslungsreiche Arbeitsplätze bei einer guten Entlohnung.

Insgesamt ergibt sich eine nominelle Erhöhung um 4,9 % für 24 Monate, die reale Arbeitgeberbelastung liegt jedoch für diesen Zeitraum bei 3,64 %. Damit liegt das Verhandlungsergebnis deutlich unter der Forderung der IG-Metall von 5,3 % für 12 Monate. Dahlem: „Beide Seiten haben sich bewegt und erneut ein Beispiel für Tarifpartnerschaft mit Augenmaß geliefert.“

Weitere Nachrichten

Kann eine Ausbildung von Flüchtlingen im Handwerk gelingen? Ein Paradebeispiel dafür, dass dies durchaus möglich ist, hat die in Saarbrücken ansässige...

Weiterlesen

Das neue EUROFER-Logistikzentrum in Theley war der würdige Rahmen der Mitgliederversammlung des Wirtschaftsverbandes und der Fachinnung Holz und...

Weiterlesen

Editorial

Weiterlesen

Mit 30 Jahren fühlen, wie es mit 70 geht – wie funktioniert so etwas? Ein Alterssimulationsanzug bietet dazu eine sehr gute Gelegenheit, die typischen...

Weiterlesen

„Ich freue mich riesig über den Erfolg und auf die neue Herausforderung auf Bundesebene“, erklärt Junggeselle Kevin Gebhardt, Sieger auf Landesebene...

Weiterlesen

Selten hatte eine Jury so viele Meisterstücke zu begutachten wie in diesem Jahr. Denn dieses Jahr schloss nicht nur eine Vollzeit-, sondern auch eine...

Weiterlesen

55 ehemaligen Azubis im Schreinerhandwerk und drei Raumausstatterinnen nahmen nun bei der Lossprechungsfeier im Finanzcenter der Sparkasse Saarbrücken...

Weiterlesen

Gesunde Mitarbeiter sind eine der wichtigsten Ressourcen für den wirtschaftlichen Erfolg eines Betriebs. Mit IKK Jobaktiv unterstützen wir Sie dabei,...

Weiterlesen

Social-Media-Kanal stellt fünf neue Ausbildungsberufe vor

Weiterlesen

Nachrichten